KULTURSOMMER

 

IM WEINGUT BECK

 

 

IN OBEROTTERBACH

 

Unterdorfstraße 20

Samstag, 02.10.2021, 20:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

NO SUGAR, NO CREAM - New Americana from Southwest Germany

 

"Jeder Song ein Lagerfeuerleuchten", hieß es im "Rolling Stone" über das Album "Promises" von No Sugar, No Cream. Die Scheibe voller Alternative-Country, Indie-Rock und Singer/Songwriter-Melancholie war ein Glanzlicht des Jahres 2020 - doch bislang konnten die Songs wegen Corona nur selten live performt werden. Nun endlich ist es wieder Zeit für ein abendfüllendes Programm der Karlsruher Americana-Formation. Zweistimmiger Gesang von Singer/Songwriter Pete Jay Funk mit Geigerin Heike Wendelin prägt den Sound ebenso wie der trockene Groove von Andreas Jüttner am Bass und Frank Schäffner am Schlagzeug. Ganz besondere Würze steuert der 2021 als festes Bandmitglied hinzugekommene Wüstenrock-Altmeister Chris Cacavas an der E-Gitarre bei.

Auf ihrem aktuellen Album "Promises" verneigt sich die Formation mehr denn je vor der atmosphärischen Dichte ihrer großen Vorbilder. Und das mit sehr persönlichen Songs: "Promises" erzählt vom Anfang wie auch vom Ende der Versprechen. Und nicht zuletzt davon, dass selbst nach dem Ende der Versprechen noch etwas bleibt: die Musik.

Live überzeugt die Karlsruher Band seit 2013 auf kleinen Club- wie großen Festival-Bühnen mit ansteckender Spielfreude und mitreißender Dynamik. "Bei dieser Americana-Bande stimmt hör- und sichtbar die Chemie", befindet die Presse, die auch "Countryklänge mit Gänsehaut-Feeling", einen "Himmel voller Harmonien" und "wunderbare Melancholie" vermeldet.

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=GbBA_oTm72s

 

Der Eintritt beträgt 17.-€ zzgl. 2.-€ Vorverkaufsgebühr

Karten unter www.beck-wein.de

 

Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen

Freitag, 22.10.2021, 20:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

GWENNYN - Folk-Pop-Musik aus der

                     Bretagne

GWENNYN zählt zu den wichtigsten Botschafterinnen des zeitgenössischen bretonischen Gesangs. Sie ist in ihrer Heimat ein echter Star und hat mehrfach Preise für Liedermacher in ganz Europa gewonnen. GWENNYN lädt uns ein in eine Welt voller Träume und Emotionen in eine Fusion bretonischer Musik, traditionell beeinflusst, aber mit dem Mut zu eigenständigen Arrangements, modern, neu kreiert, die durch ein ausgezeichnetes Ensemble an Musikern zum Leben erweckt wird.

Es mutet an, wie eine Reise in die Sagenwelt der Kelten, wenn GWENNYN mit ihrer Band auf der Bühne steht. Mit viel Leidenschaft und mit luftiger, klarer und sinnlicher Stimme mit einem Timbre wie keine andere, singt GWENNYN ihre Geschichten. Sie knüpft damit an die Tradition der bretonischen Musik an. Diese hebt sich wohl auch deshalb von der übrigen Musik in Frankreich ab, weil die Bretagne als Halbinsel im Westen des Landes in den Atlantik hineinragt und sprachlich sowie kulturell stark vom inselkeltischen Bereich beeinflusst ist. So kann man durchaus Parallelen zwischen GWENNYNS bretonischem Folk-Pop und dem irischen beziehungsweise schottischen Folk erkennen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=UeAP4N_cjSU

 

https://www.youtube.com/watch?v=FKbuNEIzelM

 

Der Eintritt beträgt 17.-€ zzgl. 2.-€ Vorverkaufsgebühr

Karten unter www.beck-wein.de

 

Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen

Samstag, 09.10.2021, 20:00 Uhr: Südpfalzhalle Kapsweyer

LOCOMOTIVE BRASS - Rhythm'n Blues

„Locomotive Brass“ ist eine 12-köpfige Rhythm’n Blues Formation, die ihrem Namen gerecht wird und stets mit Volldampf über die Bühnen „fegt“. Das breit gefächerte Repertoire der Band reicht von bekannten Klassikern der Blues Brothers über Songs von Joe Cocker, der Spencer Davis Group oder Blood, Sweat & Tears bis hin zu modernen Arrangements von Chicago und Tower of Power. Die beiden stimmgewaltigen Sänger Peter und Ralf sind die Frontmänner der Band und heizen dem Publikum kräftig ein, wenn die Coverversionen aus dem Repertoire von Rhythm‘n Blues, Rock und Soul interpretiert werden. Stephan (Bassgitarre), Andreas (Keyboard) und Gerd (Schlagzeug) bilden hierfür die groovige Basis, umrahmt von einem fünffach-fetzigen Bläsersatz mit Gert (Trompete), Frank (Posaune), Hubert, Johannes und Marietta (Alt-, Tenor- und Baritonsaxophon). Arkadji (Sologitarre) und Hans (Bluesharp) liefern mit ihren messerscharfen Riffs den authentischen Bluessound dazu und machen das Dutzend voll.

 

Eintritt: 15.- €, Abendkasse 18.- €

 

Karten: info@musikantebuckl.de

           im Musikantebuckl selbst oder unter

           01 77 - 237 96 49

 

Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen

Samstag, 13.11.2021, 20:00 Uhr: Südpfalzhalle Kapsweyer

HIGHLAND BLAST - A Taste of Scotland

Wir befinden uns im Jahre 2021 n. Chr. Ganz Großbritannien hat sich mit dem Brexit abgefunden... Ganz GB? Nein! Das von unbeugsamen Europäern bevölkerte Schottland weigert sich, bei diesem politischen Kasperletheater einfach so mitzumachen! Und so ziehen sie hin, aufs Festland, als Botschafter eines weltoffenen und durch und durch europäischen Schottlands.

 

Highland Blast, das fahrende Festival aus Schottland, geht in die siebte Runde. Durch und durch hat man sich hier der schottischen Musik und Kultur verschrieben. Passend zum typisch schottischen Novemberwetter bringt Highland Blast entsprechendes  Ambiente und Flair nach Deutschland. Ein stimmungsvoller Abend, bei dem die Zuschauer die junge schottische Musikszene hautnah erleben können.
Dudelsäcke, Gaelic und Scots Songs, fetzige Tunes, zusammengebracht in einer einzigartigen und authentischen Show - das ist HIGHLAND BLAST!

Nach sechs erfolgreichen Tourneen seit 2014 sind in diesem Jahr die mehrfach ausgezeichneten Bands The Paul McKenna Band und Tannara sowie die Harfenistin Rebecca Hill dabei. Für gute 2 ½ Stunden werden die Bands das Publikum mit auf eine musikalische Reise in alle Ecken ihrer Heimat nehmen.  

https://www.facebook.com/HighlandBlast/videos/508972503521023/

Das Lineup

Paul Mc Kenna Band

Wie kein Zweiter meistert Paul McKenna die Gratwanderung zwischen traditioneller Musik und modernem Songwriting. Seine großartige Band (Robbie Greig, Conor Markey, Ewan Baird, Conal McDonagh) versteht es ganz hervorragend, Paul's Songs mit treibenden Tunes auf Fiddle, Flutes und Whistles zu ergänzen. Percussions, Banjo und Bouzouki sorgen für den nötigen Druck und machen die Paul McKenna Band zu einer exzellenten Festival-Band.

TANNARA

TANNARA (Owen Sinclair, Becca Skeoch, Robbie Greig und Joseph Peach), sind eine der interessantesten zeitgenössischen Folkbands, die Schottland im Moment zu bieten hat. Die vier Musiker sind nicht nur tief in der traditionellen Musik verwurzelt, sondern bringen auch eine gehörige Portion Exoerimentierfreude mit. Das ist in Schottland nicht unbemerkt geblieben: das aktuelle Album "Strands" erhielt glänzende Kritiken und wurde vom renommierten Living Tradition Magazine als "Simply Outstanding" gefeiert. TANNARA erschaffen mit Gitarre, Gesang, Fiddle, Akkordeon und Harfe ihre ganz eigene musikalische Welt. Eine wahre Ohrenfreude!

REBECCA HILL

REBECCA HILL ist die Newcomerin des Jahres und kommt zum ersten Mal nach Deutschland. Die Harfenistin von der Westküste Schottlands lässt die Harfe mit ihren wunderschönen, eleganten Arrangements in einem ganz neuen, modernen Licht erscheinen. Kein Wunder also, das REBECCA HILL 2020 bei den MG Alba Scots Trad Awards als 'Up and Coming Artist of the Year' ausgezeichnet wurde

 

Eintritt: 23.- €, Abendkasse 26.- €

 

Karten: info@musikantebuckl.de

           im Musikantebuckl selbst oder unter

           01 77 - 237 96 49

 

Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen