SAMSTAG, 01. August 2020, 20:00 Uhr

Südpfalzhalle Kapsweyer

LIZ ROSA & BAND

Manche erinnern sich vielleicht noch an Sketchy Black Dog (ein Jazz-Trio mit einem Streicher-Quartett), die 2012 ein phantastisches Konzert in der ausverkauften Südpfalzhalle in Kapsweyer gaben. Nun kommen zwei der damaligen Musiker mit neuer Besetzung zurück in die Südpfalzhalle und wollen es wieder krachen lassen.

Als Frontfrau ist LIZ ROSA dabei, eine der neuen Stimmen Brasiliens, die mittlerweile in New York lebt. LIZ ROSA tritt mit sämtlichen Stars der brasilianischen Musik auf, natürlich auch mit dem Grandseigneur der brasilianischen Musik, Joao Bosco und spielt mittlerweile weltweit in Clubs und auf Festivals. Die Musik von Liz Rosa bezeichnet man als „brasilian jazz“ was nichts anderes bedeutet, als dass neben eigenen Kompositionen brasilianische Standards gespielt werden mit jeder Menge improvisatorischer Elemente, die sich im Vergleich zum Jazz mehr im rhythmischen Bereich abspielen.

 

Und das schreibt man über LIZ ROSA:

 

"I think we'll always have a popular music with a lot of vigor and creativity. Just now a great singer from Natal, Liz Rosa, released a beautiful CD showing the talent is still going strong."                                                                    JOÃO BOSCO | SINGER AND COMPOSER

"In well-known songs or new swinging compositions, the singer is a pleasant surprise, combining grace and power in her singing."                                                               LUIZ FERNANDO VIANNA | O GLOBO NEWSPAPER

 "She focuses on swinging post samba-jazz but also shows delicacy through the ballads, in a rigorous debut where no track is wasted."                                                            TARIK DE SOUZA | BILLBOARD BRASIL

 

Die anderen Musiker:

 

MISHA PIATIGORSKY (piano, comp., arrangements)        Er ist einer der gefragtesten Pianisten in der New Yorker Szene, war mit Sketchy Black Dog in Kapsweyer und war Gewinner des bedeutendsten Jazzwettbewerbes Thelonious Monk Competition.

 

MADEYO JARDIM (drums)                                                Er kommt aus Brasilien, lebt derzeit in Wien und ist mittlerweile einer der besten Drummer in Österreich. Er ist nicht nur mit der brasilianischen Musik vertraut, sondern spielt auch phantastisch Jazz, R&B und Rock. Erwähnenswert sind zudem seine überragenden Fähigkeiten auf dem Bandeiro (Schellenring ähnliches Instrument)

 

PETER INAGAWA (Bass)                                                Neben Sketchy Black Dog arbeitete er u.a. mit dem Glenn Miller Orchestra, Gregor Meyle, Toots Tielemans oder Manfred Krug. Er studierte klassische Musik und Kontrabass/Bassgitarre und lehrte als Professor an den Musikhochschulen Weimar und Berlin.

 

 
 

https://www.mishamusic.com/ 

 

VVK: 15 €, AK: 18 €